Kathy und Christian bei der WM in Italien 2023

by Panni Hunyadi

https://sportunion.at/bgld/news/2023/09/03/katharina-mezgolits-behauptet-sich-bei-der-wm-in-italien/

Vom 26. August bis 3. September fanden im italienischen Montecchio (Vicenza) die Weltmeisterschaften im Inline-Speedskaten statt. Rund 600 Teilnehmer:innen aus ├╝ber 50 Staaten traten in den verschiedenen Disziplinen an. Kathi Mezgolits (STU Eisenstadt) nahm sowohl bei den Bahn-, als auch bei den Stra├čenrennen in der Klasse der Junioren teil.

Bei der ÔÇ×One LapÔÇť auf der Stra├če schaffte sie den Sprung in das Finale der besten 16 und erreichte dort den hervorragenden 12. Platz. In den anderen Disziplinen lag sie mit Platz 17 (10km Elimination) bis 26 (10km Punkterennen) bei dem aus ca. 50 Starterinnen gro├čen Teilnehmerfeld im guten Mittelfeld.

F├╝r Mezgolits war es bereits das zweite Gro├čereignis in diesem Jahr. Bei den Europameisterschaften der Junioren in Frankreich im Juli war sie jedoch nicht fit genug und konnte an den Erfolgen im vergangenen Jahr (Vize-Europameisterin) nicht ankn├╝pfen. Ihr bestes Ergebnis bei der EM war trotzdem der 9. Platz, ebenfalls in der ÔÇ×One LapÔÇť auf der Stra├če. Die gut ausgebauten Radwege und der Parkplatz bei einem Eisenst├Ądter Einkaufszentrum scheinen ihre Wirkung zu zeigen!

Christian Koromser

Bei den Herren startete ein weiteres Vereinsmitglied des STU Eisenstadt bei der WM in der Klasse der Elite (Senioren). Christian Kromoser reiste zu den Stra├čenbewerben nach und startete dort bei den Langstreckenbewerben. Er erreichte Platz 18 beim 10km Punkterennen und Platz 20 bei der Elimination ├╝ber 15km.

Beim Abschlussrennen am Sonntag, dem Marathon ├╝ber 42,195 km landeten sowohl Mezgolits (Platz 52) sowie Kromoser (Platz 38) jeweils im vorderen Drittel des Teilnehmerfelds. Beim Marathon wurden beide Altersklassen (Junioren + Senioren) zusammengelegt.“

– sportunion.at